“Die Lämmer” – Theaterprojekt übers Streiten von NRW-Landesprogramm „Kultur und Schule“ gefördert

20141110_131848Im täglichen Leben gerät man oft in die unterschiedlichsten Konflikte. Da ist einerseits der Streit auf dem Schulhof, Meinungsverschiedenheiten zu Hause in der Familie und andererseits gibt es auch mal ordentlich Zoff mit der besten Freundin. Manche junge Menschen geraten auch in bedrohlichere Auseinandersetzungen. Das Streittheaterprojekt “Die Lämmer” wirft einen Spot auf diese alltäglichen Konfliktsituationen und zeigt wie junge Menschen mit Streit umgehen. Jeder Schüler ist der Regisseur seiner eigenen Konfliktszene, es werden unterschiedliche Lösungsstrategien für den Streit erarbeitet und auf der Bühne umgesetzt. Das Projekt ist in diesem Schuljahr vom Landesprogramm NRW “Kultur und Schule” für eine Förderung ausgewählt worden. Es wird von der Theaterpädagogin Luise Reichel geleitet.