Der Film zum Projekt "Mein Gesicht für Respekt" ist online

Wir kennen alle diverse Klassenregeln. Diese werden gewöhnlich mit den Klassen erarbeitet und hängen als Plakat in vielen Klassen

  1. Arbeitsauftrag: Welche Erfahrungen (positiv/negativ) hast du gemacht? Welche Probleme siehst du? Wer hat den Handlungsdruck/die Verantwortung, wenn es zu Regelverstößen kommt? (EA 3 Minuten)

  2. Austausch in Murmelrunde. (PA 3 Minuten)

  3. kurzes Plenum

„Wir arbeiten mit dem Willen der Menschen. „In dem, was die Menschen wollen, steckt ihre Lebensenergie.“ Prof. Dr. Wolfgang Hinte über Sozialraumorientierung in der sozialen Arbeit. (z.B. hier: https://youtu.be/RTS5EQ7-qyY)

Unser Schultreff-Projekt „Mein Gesicht für RESPEKT“ liefert eine Vorlage für eine Klassencharta als Alternative für Klassenregeln, die den Willen der Einzelnen einbezieht. Die vorliegenden Materialien aus dem Projekt sind für die Entwicklung einer Klassencharta zu nutzen.

Arbeitsauftrag: Verschaffe dir einen Überblick über die Materialien und damit eine Vorstellung über den Prozess zur Entwicklung einer Klassencharta. (EA 10 Min.)

Material 1: Homepage-Artikel über das Projekt

Material 2: Film „Mein Gesicht für RESPEKT“ (Ton aus und bitte jetzt nur durchscrollen. Der Film dient der Projektvorstellung in der Klasse)

Material 3: Karte RESPEKT. Diese Karte liegt auch gedruckt vor. Auf  ihr befindet sich die Projektcharta als Orientierung und eine Projektbeschreibung in Kurzform.

Material 4: Der Original-Fragebogen „Wie wollen wir miteinander umgehen?“ Dieser kann in der Klasse genutzt werden.

Material 5: Vorlage „Mein Gesicht für RESPEKT“-Klassencharta. Diese gibt es auch als Word-Vorlage.

Gruppe 1, Musikraum: ANTO KRUS RESP UHKÖ BECK

Gruppe 2, Foyer: BAUM FRITZ LÖHR RÜHL HOPP

Gruppe 3, Kunstraum: BAUN BRÖT GRAW LOKE SCHA SCHM

Gruppe 4, Textilraum: BUNK HINZ SCHL WEIN OTTE FREY

Gruppe 5, Lehrerzimmer: BEYE BURR KEEN MÖLL VOGE

Gruppe 6, Lehrerarbeitsraum: BISC BUSC KLEI MÜHL SCHR FRAU

Gruppe 7, Raum 111: BÖLT KORT SCHW ZHOR LUDW STOL

Arbeitsauftrag: (20 Min.)

  1. Simuliert gemeinsam theoretisch die Entwicklung einer Klassencharta.

  2. Worin liegt für euch der Unterschied zu Klassenregeln? Bedenkt auch den Aspekt des Handlungsdrucks/der Verantwortung bei Konflikten.

  3. Formuliert ein Feedback als Kommentar in eurem Gruppenbereich auf dem Padlet (QR-Code).

  1. Kurze Rückmeldung aus den Gruppen.

  2. Abstimmung über die Umsetzung des Projekts „Klassencharta“ in den Klassen.

  3. Feedback zur Methode

Eine Charta für die Klasse
www.realschule-wolbeck.de/eine-charta-fuer-die klasse
Eine Charta für die Klasse
padlet.com/MarkusWeweler/Bookmarks